Juli 2017

Sehr geehrte Damen und Herren

Dieser Newsletter erreicht Sie vielleicht gerade noch vor den Sommerferien … Wir greifen darin einige Themen auf, die sich hervorragend für Erkundigungen im Freien eignen. Etwa eine Geschichte über eine Drohne, die sich mit dem Handgelenk steuern lässt, und ein Video über das neue Schweizer CO2-Messnetz: An 300 Orten überall in der Schweiz werden gegenwärtig Sensorkästchen aufgestellt, die künftig darüber berichten, wie es um unsere Luftqualität bestellt ist. Natürlich hoffen wir, dass Ihre sommerlichen Aktivitäten unfallfrei bleiben; brauchen Sie aber doch einmal ein Heftpflaster, falls eine gröbere Wunde nicht heilen will, so dürfte Sie der neue Wundverband aus den Empa-Labors interessieren, der in der Lage ist, den Heilungsverlauf zu überwachen. Ich wünsche Ihnen eine erholsame Sommerzeit.


 

This Newsletter might get to you just in time before summer break. We herein touch upon several topics that lend themselves to outdoor exploration: a story about drones that can be steered with a flick of the wrist and a video showcasing the new Swiss CO2 measuring network. 300 sites are currently being equipped with sensors that will in future monitor air quality throughout Switzerland. Of course, we hope that your summerly activities will not be accompanied by accidents or injuries; should you need a bandage, in case you got badly injured, though, you might be interested to learn about Empa’s “smart” new wound dressing capable of monitoring the wound healing process without the need to remove it regularly. Wishing you a relaxing and joyful summertime

 

sign

Prof. Dr. Gian-Luca Bona | CEO | gian-luca.bona@newsletter.empa.ch
 

 

News

Magie aus dem Handgelenk

Ein Sensor aus piezoresistiven Fasern, integriert in einem Armband, misst die leichteste Bewegung des Handgelenks und wandelt sie in elektrische Signale um. Damit lassen sich etwa Drohnen steuern.  »»

 

Das Pflaster redet mit

Eine neuartige Wundauflage warnt, sobald eine Wunde schlecht verheilt. Sensoren, die im Trägermaterial eingebaut sind, ändern die Intensität ihrer Fluoreszenz, wenn sich der pH-Wert der Wunde ändert.   »»

Magic off the cuff

A sensor made of piezo-resistive fibers integrated in a wristband measures wrist movements and converts them into electrical signals. This can be used to steer drones or other electronic devices without a remote control.  »»

 

Bandage with a voice
A novel bandage alerts as soon as a wound starts healing badly. Sensors incorporated into the base material glow with a different intensity if the wound’s pH level changes. This way even chronic wounds could be monitored at home.  »»

 


 

Technology Offers

Sensing fruit

An artificial fruit with integrated temperature sensors is designed to match the cooling behaviour of real fruit by using a biomimetic approach.  »»

Hydrogen purification
A simple coating on top of metallic membranes can improve the permeability by an order of magnitude. Furthermore the lifetime of the membranes is extended.  »»

 

Agenda | Events

Selbstverdichtender Beton mit CFK-Armierung

22. August 2017, Empa-Akademie, Dübendorf

Das Seminar zu innovativen Baustoffen gibt einen aktuellen Überblick über Baustoff-Entwicklungsprojekte der Empa. »»

 

Metallische Gläser
13. September 2017, Empa-Akademie, Dübendorf
Ihre hohe Festigkeit bei gleichzeitig grosser elastischer Dehngrenze macht die Metalle ohne Kristallstruktur zu einem neuen, interessanten Werkstoff.  »»

Swisstextiles Innovation Day 2017
24. August 2017, Empa-Akademie, Dübendorf

Namhafte Persönlichkeiten aus dem textilen und textilnahem Umfeld reden über ihre Innovationstätigkeiten und -erfolge und  präsentieren Trends.  »»

 

Materialbearbeitung mit Laser
20. September 2017, Empa-Akademie, Dübendorf

Überblick über die heutigen Materialbearbeitungsverfahren und erste Abschätzung von verschiedenen Lasersystemen für diverse Anwendungen.  »»

 

Innovations made by Empa

Dagsmejan erfindet Schlafbekleidung neu

Das Start-up-Unternehmen Dagsmejan entwickelt mit Forschern der Empa und Textildesignern der Hochschule Luzern eine neue Art von Schlafbekleidung. Ins Projekt fliesst das neueste technologische Know-how aus der Welt der High-Tech-Textilien ein.  »»

Dagsmejan reinvents sleepwear
The start-up company Dagsmejan is developing a new type of sleepwear with researchers from Empa and textile designers of the Lucerne University of Applied Sciences. They transfer the latest technological know-how from the world of high-tech textiles into the project.  »»

 

EmpaTV

Implantat aus dem 3D-Drucker
Die Empa entwickelt zusammen mit Industriepartnern Materialien auf produktionsnahen 3D-Druckern. Etwa um neue, hauchdünne Beschichtungen für Solarzellen oder Implantate herzustellen. Die Schweizer Industrie verspricht sich einiges von dieser Zusammenarbeit.  »»

 

Flächendeckende CO2-Messung
Bisher waren für die Messung der Luftqualität eine grosse Luftansaugevorrichtung, ein Sensor und ein Computer notwendig. Jetzt kann dies ein kleines Kästchen erledigen. Damit kann man ein schweizweites Sensornetz aus 300 Messstationen aufbauen.  »»

Inside Lab

Patrick Wäger – Naturwissenschaftler und Philosoph
Im Mai 2016 hat Patrick Wäger die Leitung der Empa-Abteilung «Technologie & Gesellschaft» übernommen. Stoffkreisläufe, Ökobilanzierung und  Technologiefolgenabschätzung sind nur einige der Themen, die seitdem in sein Hoheitsgebiet fallen.  »»

Patrick Wäger – scientist and philosopher
In May 2016, Patrick Wäger took over the helm at Empa’s Technology and Society lab. Closing material cycles and performing life cycle and technology assessments are just some of the topics that now come under his dominion.  »»